Unterhaus weiterhin einig im Nicht-entscheiden – droht jetzt der harte Pexit?

Das britische Parlament hat das Austrittsabkommen zum dritten Mal abgelehnt. Bis zum 12. April muss geklärt werden, wie es weitergehen soll. Droht jetzt auch für den beliebten JEE-Server Payara der Pexit, d. h. die Abschottung vom Rest der Welt?

Der Server wird von der Payara Services Ltd in Malvern, United Kingdom, angeboten und als Open Source Software entwickelt. Könnte bei einem Pexit ohne Deal Entwicklern aus dem restlichen Europa der freie Zugang zum Quellcode entzogen werden?

Auf der Payara-Webseite finden sich Aussagen wie „Always Open Source“, „Public open source development“ und „encouraging users’ involvement“, aber lassen sich diese vor dem Hintergrund der entscheidungsunfähigen Politik noch halten?

Payara hat neben dem Hauptsitz auch ein Office in Portugal. Vielleicht lassen sich Downloads, Contributions und Service Requests zukünftig über dieses europäische Büro abwickeln.

Die letzten Entscheidungen stehen noch aus; hoffentlich kann Payara doch noch in der Community verbleiben!

Übrigens: Wir bieten unsere JEE-Kurse auch auf Payara an und das vermittelte Wissen ist garantiert nicht vom britischen Parlament abhängig. Schauen Sie doch mal vorbei: https://gedoplan-it-training.de/.

Werbeanzeigen