Angular Testing CodeCoverage

Wer Unit-Tests für seine Anwendungen schreibt ( also jeder von uns 😉 ) wird kaum in der Lage sein ohne Tooling zu Überblicken welche Teile der Software getestet wurden und welche nicht. Angular macht es uns da zum Glück sehr leicht. Dank einer simplen Option in der angular.json Konfiguration:

  ...
"test": {
          "builder": "@angular-devkit/build-angular:karma",
          "options": {
            ...
            "codeCoverage": true
          }
        },
...

Dank dieser wird bei jedem Test-Durchlauf ein neuer ein Bericht generiert der als HTML-Seite abgerufen werden kann:

[project-root]/coverage/index.html

Neben der groben Übersicht welche Pfade der Anwendung mit welcher Test-Abdeckung versehen sind lässt sich hier bequem bis auf Datei-Ebene navigieren um so die Stellen zu erkennen die möglicherweise noch nicht ausreichen mit Unit-Tests abgedeckt sind:

Werbeanzeigen

Über Dominik Mathmann
Dominik Mathmann arbeitet als Berater, Entwickler und Trainer bei der GEDOPLAN GmbH. Auf Basis seiner langjährigen Erfahrung in der Implementierung von Java-EE-Anwendungen leitet er Seminare, hält Vorträge und unterstützt Kunden bei der Konzeption und Realisierung von Webanwendungen vom Backend bis zum Frontend. Sein derzeitiger Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung von JSF-Anwendungen. Er sieht die stärker werdende Position von JavaScript-Frameworks jedoch positiv und beschäftigt sich darüber hinaus mit Webframeworks wie Angular.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: