NetBeans – Ordner ausblenden

Immer mal wieder kommt es vor das wir in unseren Projekt-Ordnern Inhalte vorfinden die nicht teil unserer direkten Arbeiten sind. Das können generierte Bestandteile aus anderen Prozessen sein oder in der Web-Entwicklung so etwas wie der „node-modules“ Ordner ( Projekt Abhänigkeiten ).

Das macht unsere IDE zum einen unnötig langsam da diese Ordner / Strukturen ja genauso analysiert und ausgewertet werden wie unsere eigenen Sourcen und auf der anderen Seite meldet NetBeans hier regelmäßig Fehler auf die wir jedoch keinen Einfluss haben. Es gab einmal ( in PHP Projekten wohl immer noch ) eine Möglichkeit in NetBeans Ordner für die IDE aus zu blenden. Diese Funktion ist leider verschwunden und steht für Java- und HTML5-Projekte nicht zur Verfügung. In einem NetBeans-BugTicket zu dem Thema hat jemand eine schnelle und einfach Lösung entwickelt: https://netbeans.org/bugzilla/show_bug.cgi?id=238709#c28

Durch ein kleine Plugin welches installiert werden kann ( getestet mit NetBeans 8,9 und 10) und das Anlegen einer Datei „.nbignore“ im betreffenden Ordner wird dieser einfach ausgeblendet.

Optimal ist die Lösung sicherlich nicht: der Ordner verschwindet aus der Anzeige der IDE vollständig und kann nur über den normalen Explorer noch bearbeitet werden das muss dem Entwickler bewusst sein. Zudem ist es unschön IDE-spezifische Dateien in unseren Projekten ab zu legen. Eine einfache und prakmatische Lösung ist es trotzdem und allemal besser als falsche Fehlermeldungen. Bleibt zu hoffen das wir diese Funktion eines Tages auch nativ wieder in NetBeans finden werden…


Über Dominik Mathmann
Dominik Mathmann arbeitet als Berater, Entwickler und Trainer bei der GEDOPLAN GmbH. Auf Basis seiner langjährigen Erfahrung in der Implementierung von Java-EE-Anwendungen leitet er Seminare, hält Vorträge und unterstützt Kunden bei der Konzeption und Realisierung von Webanwendungen vom Backend bis zum Frontend. Sein derzeitiger Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung von JSF-Anwendungen. Er sieht die stärker werdende Position von JavaScript-Frameworks jedoch positiv und beschäftigt sich darüber hinaus mit Webframeworks wie Angular.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: