Microservices und das Uberjar

Ich habe gerade auf der W-JAX Thilo Frotschers Vortrag über Java EE Microservices verfolgt. Er stellte darin dar, dass bspw. mit Payara Micro sog. Uberjars gebaut werden können, die neben der Microservice-Anwendung auch die notwendige Server-Implementierzung enthalten. Motivation und Ziel: Start der Anwendung inkl. Umgebung als ausführbares Jar auf der Kommandozeile.

Ein Teilnehmer stellte dann die Frage „Muss ich denn für jede Instanz meines Microservices immer die komplette Runtime haben – mit dem entsprechnden Platzbedarf, Startzeiten etc.? Oder könnte ich auch eine Shared Runtime nutzen?“.

Das zeigt – wie ich meine – die derzeitige etwas unglückliche Vermischung der Diskussion über das Programmmodell für Anwendungen und ihr Betriebsmodell. Das was der Fragende nutzen könnte, wäre ein klassischer Application Server!

Wichtig ist aus meiner Sicht, dass die innere Struktur der Anwendungen nicht durch das Betriebskonzept eingeschränkt werden sollte. Das ist mit Java EE der Fall: Ich kann klassische War Files bauen und auf einem klassischen Application Server deployen – gerne auch in Umgebungen wie Docker, wo ebendieses Deployment auch nichts anderes ist als eine Datei an einen bestimmten Platz zu legen. Ich kann aber auch die gleiche Anwendung mit einer Server Runtime zu einem Uberjar kombinieren und dann als eine Kommandozeilen-Anwendung betreiben.

Zu dem Thema gibt es am 08.12.16 in unserem Hause einen kostenlosen Vortrag: http://gedoplan-it-consulting.de/expertenkreis-java/aktuelles/.

Advertisements

Über Dirk Weil
Dirk Weil ist seit 1998 als Berater im Bereich Java tätig. Als Geschäftsführer der GEDOPLAN GmbH in Bielefeld ist er für die Konzeption und Realisierung von Informationssystemen auf Basis von Java EE verantwortlich. Seine langjährige Erfahrung in der Entwicklung anspruchsvoller Unternehmenslösungen machen ihn zu einem kompetenten Ansprechpartner und anerkannten Experten auf dem Gebiet Java EE. Er ist Autor in Fachmagazinen, hält Vorträge und leitet Seminare und Workshops aus einem eigenen Java-Curriculum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: